Der AED – jetzt auch in unserer Kirche | Ev. Trinitatis-Kirchengemeinde Berlin-Charlottenburg
Veröffentlicht am Di., 17. Nov. 2015 21:39 Uhr

AED – Der Laiendefibrillator

Viele von Ihnen haben einen AED sicherlich schon einmal wahrgenommen. AED steht für „automatisierter externer Defibrillator“. Diese unscheinbaren, aber lebensrettenden Geräte hängen in einem kleinen Kasten in öffentlichen Gebäuden, in Bahnhöfen oder Einkaufszentren – jederzeit und für jeden im Notfall griffbereit. Die Stellen, an denen die Geräte hängen, sind mit einem deutlichen Piktogramm gekennzeichnet, auf dem ein weißes Herz auf grünem Grund abgebildet ist. Auch in unserer Kirche wurde ein solches Gerät installiert.

Dieses Gerät kann von jedem Laien benutzt werden. Es unterstützt im Notfall durch eine Sprachsteuerung die Durchführung der Herz-Lungen-Wiederbelebung und gibt genaue Sprachanweisungen, wie das Gerät zu bedienen ist. Elektroden werden auf den Oberkörper des Bewusstlosen geklebt. Bei Bedarf und bei einem Herzkammerflimmern gibt dieses Gerät Stromstöße ab, die das Herz des Betroffenen wieder im normalen Takt schlagen lassen.

Der Faktor Zeit spielt bei der Bewusstlosigkeit oder einem plötzlichen Herztod eine lebensentscheidende Rolle. Im Durchschnitt ist der Rettungsdienst circa sieben Minuten nach der Alarmierung am Notfallort. Bereits nach drei Minuten beginnen die ersten Gehirnzellen abzusterben, wenn nicht gleich mit der Laienreanimation begonnen wird. Hier wird zuerst die Herzdruckmassage 30 × durchgeführt, gefolgt von 2 × Beatmung, und das dann jeweils im Wechsel. Kommt dann zusätzlich ein Laiendefibrillator zum Einsatz, so erhöht sich die Überlebenschance auf über 70 %.

In unserer Kirche besuchen monatlich viele Menschen die Gottesdienste, Konzerte und Veranstaltungen. Glücklicherweise ist es in der Vergangenheit noch nie zu ernsthaften Notfällen bei unseren Besuchern oder ehrenamtlichen Helfern gekommen. Dennoch bieten wir Ihnen künftig mit dieser Anschaffung ein Maß an Sicherheit und im Falle eines Notfalls die bestmögliche Versorgung, bevor der Rettungsdienst eintrifft.

Bitte haben Sie keine Ängste, dieses lebensrettende Gerät anzuwenden – egal ob Sie bei uns in der Kirche oder irgendwo da draußen in dieser Situation sind. Jeder kann und darf den AED bedienen. Wichtig ist nur, dass er im Notfall genutzt wird. Seit einiger Zeit wird der Umgang mit diesen Geräten auch in jedem Erste-Hilfe-Kurs gezeigt. Wann haben Sie diesen zuletzt besucht?

Kategorien Predigten